Was uns verbindet?
Frische, Qualität und Leidenschaft. Weltweit.

Verbundenheit schafft Erfolg.

BayWa Keyvisual

Verbundenheit schafft Erfolg.

Die BayWa ist ein weltweit tätiger Konzern mit den Kernkompetenzen Handel, Logistik sowie ergänzende Dienstleistungen in den drei operativen Segmenten Agrar, Energie und Bau sowie dem Entwicklungssegment Innovation & Digitalisierung. Hauptsitz der 1923 gegründeten Muttergesellschaft ist München. Die weltweite Verbundenheit von Menschen und die enge Zusammenarbeit in einem vielfältigen und erfahrenen Netzwerk sind die Basis des Erfolgs von BayWa.

BayWa Global Produce:
Vielfalt verbinden. Zusammen wachsen.

Der Geschäftsbereich Global Produce bündelt die Aktivitäten der BayWa im Fresh Produce Sektor. Das internationale Netzwerk setzt auf nachhaltige und innovative Geschäftsmodelle sowie eine breite Aufstellung in der Beschaffung und Vermarktung eines attraktiven Produktportfolios aus der nördlichen und südlichen Hemisphäre. Um Volatilitäten zu reduzieren und Stabilität zu schaffen reichen die Anbaumethoden von klassischer Freilandproduktion bis hin zu vollständig geschütztem Anbau in Klimagewächshäusern. BayWa zählt international zu den bedeutendsten Anbietern von Obst und Gemüse. Ob als solider, leistungsfähiger Partner der Landwirte oder als Produzent von Spezialitätenprodukten: BayWa steht für vertrauensvolle, innovative und nachhaltige Geschäftsbeziehungen.

Unsere Geschichte

Der Beginn der Obstvermarktung bei der BayWa reicht rund 100 Jahre zurück, als in Süddeutschland mit der Erfassung und Vermarktung von Obst aus heimischem Anbau begonnen wurde. Heute ist die BayWa mit Ihrem deutschen Obstgeschäft der führende Einzelvermarkter für deutsches Tafelkernobst und zudem größter Anbieter für Kernobst aus biologischem Vertragsanbau.

International zählt der BayWa Konzern seit der Übernahme des weltweit tätigen Exporteurs und Erzeugers von Frischobst, Turners & Growers (Neuseeland) in 2012, zu den bedeutendsten globalen Anbietern von Kernobst. Neben der Erschließung des neuseeländischen Marktes konnten so die internationalen Handelsverbindungen auch zum amerikanischen Kontinent sowie nach Australien und Asien zugänglich gemacht werden. Erneut ausgebaut hat die BayWa ihre Position als führender internationaler Obsthändler durch den Mehrheitserwerb an dem niederländischen Anbieter für exotisches Obst und Gemüse, TFC Holland B.V. (TFC) im Frühjahr 2016. TFC verfügt über langjährige internationale Handelsbeziehungen in sämtliche Beschaffungsmärkte für exotische Früchte und Gemüse – hauptsächlich für Avocados, Mangos, Ingwer und Zitrusfrüchte.

2017 bedeutete einen weiteren Meilenstein in der Geschichte durch den Einstieg in die Produktion von Fruchtgemüse unter Glas. Die BayWa gründete gemeinsam mit der Al Dahra Holding LCC, Abu Dhabi, einem führenden Agrarunternehmen, ein Joint Venture in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Das Leuchtturmprojekt dieser neuen Strategie steht in Al Ain.

Die BayWa ist ein weltweit tätiger Konzern mit den Kernkompetenzen Handel, Logistik sowie ergänzende Dienstleistungen in den drei operativen Segmenten Agrar, Energie und Bau sowie dem Entwicklungssegment Innovation & Digitalisierung. Hauptsitz der 1923 gegründeten Muttergesellschaft ist München. Die weltweite Verbundenheit von Menschen und die enge Zusammenarbeit in einem vielfältigen und erfahrenen Netzwerk sind die Basis des Erfolgs von BayWa.

BayWa Global Produce:
Vielfalt verbinden. Zusammen wachsen.

Der Geschäftsbereich Global Produce bündelt die Aktivitäten der BayWa im Fresh Produce Sektor. Das internationale Netzwerk setzt auf nachhaltige und innovative Geschäftsmodelle sowie eine breite Aufstellung in der Beschaffung und Vermarktung eines attraktiven Produktportfolios aus der nördlichen und südlichen Hemisphäre. Um Volatilitäten zu reduzieren und Stabilität zu schaffen reichen die Anbaumethoden von klassischer Freilandproduktion bis hin zu vollständig geschütztem Anbau in Klimagewächshäusern. BayWa zählt international zu den bedeutendsten Anbietern von Obst und Gemüse. Ob als solider, leistungsfähiger Partner der Landwirte oder als Produzent von Spezialitätenprodukten: BayWa steht für vertrauensvolle, innovative und nachhaltige Geschäftsbeziehungen.

Unsere Geschichte

Der Beginn der Obstvermarktung bei der BayWa reicht rund 100 Jahre zurück, als in Süddeutschland mit der Erfassung und Vermarktung von Obst aus heimischem Anbau begonnen wurde. Heute ist die BayWa mit Ihrem deutschen Obstgeschäft der führende Einzelvermarkter für deutsches Tafelkernobst und zudem größter Anbieter für Kernobst aus biologischem Vertragsanbau.

International zählt der BayWa Konzern seit der Übernahme des weltweit tätigen Exporteurs und Erzeugers von Frischobst, Turners & Growers (Neuseeland) in 2012, zu den bedeutendsten globalen Anbietern von Kernobst. Neben der Erschließung des neuseeländischen Marktes konnten so die internationalen Handelsverbindungen auch zum amerikanischen Kontinent sowie nach Australien und Asien zugänglich gemacht werden. Erneut ausgebaut hat die BayWa ihre Position als führender internationaler Obsthändler durch den Mehrheitserwerb an dem niederländischen Anbieter für exotisches Obst und Gemüse, TFC Holland B.V. (TFC) im Frühjahr 2016. TFC verfügt über langjährige internationale Handelsbeziehungen in sämtliche Beschaffungsmärkte für exotische Früchte und Gemüse – hauptsächlich für Avocados, Mangos, Ingwer und Zitrusfrüchte.

2017 bedeutete einen weiteren Meilenstein in der Geschichte durch den Einstieg in die Produktion von Fruchtgemüse unter Glas. Die BayWa gründete gemeinsam mit der Al Dahra Holding LCC, Abu Dhabi, einem führenden Agrarunternehmen, ein Joint Venture in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Das Leuchtturmprojekt dieser neuen Strategie steht in Al Ain.

Unternehmen der BayWa

Gemeinsam mit T&G sind wir für Sie da. Besuchen Sie uns an unserem Messestand 5L20.

BayWa Obst GmbH & Co. KG

Kressbronn BayWa Obst Plantage

Die BayWa Obst GmbH & Co. KG ist führender Anbieter von deutschem Tafelobst für den Lebensmitteleinzelhandel. Mit sechs Standorten ist BayWa in den Regionen Bodensee, Neckar und Rheinland-Pfalz – darunter ein Großmarkt für Bio-Obst – der größte Einzelvermarkter für deutsches Tafelkernobst und zudem der bedeutendste Anbieter für Kernobst aus biologischem Vertragsanbau.

Zum Sortiment zählen Tafelkernobst, Industriekernobst, Bio-Obst sowie Beeren- und Steinobst. Die Lagerung, Sortierung und Verpackung erfolgt nach internationalen Qualitätsstandards und durch Einsatz modernster Technik. Als Vertragsvermarkter lagert, sortiert und verpackt BayWa die Ware im Namen der Württembergischen Obstgenossenschaft Raiffeisen eG und vermarktet das Tafelobst an Kunden im In- und Ausland.

Wir arbeiten klimaneutral.

Die BayWa Obst GmbH & Co. KG arbeitet klimaneutral. Den Auftakt zur Klimaneutralstellung bildete 2017 der Standort Kressbronn am Bodensee – der größte und gleichzeitig zentrale Produktionsstandort.
Seit Juni 2018 sind nun auch alle weiteren Standorte in Deutschland klimaneutral. Hierzu gehören der Bio-Obstgroßmarkt in Ravensburg, die Bodensee-Standorte in Ailingen und Oberteuringen, der Neckarobstgroßmarkt in Öhringen sowie Weisenheim am Sand in Rheinland-Pfalz.

Die BayWa Obst GmbH & Co. KG ist führender Anbieter von deutschem Tafelobst für den Lebensmitteleinzelhandel. Mit sechs Standorten ist BayWa in den Regionen Bodensee, Neckar und Rheinland-Pfalz – darunter ein Großmarkt für Bio-Obst – der größte Einzelvermarkter für deutsches Tafelkernobst und zudem der bedeutendste Anbieter für Kernobst aus biologischem Vertragsanbau.

Zum Sortiment zählen Tafelkernobst, Industriekernobst, Bio-Obst sowie Beeren- und Steinobst. Die Lagerung, Sortierung und Verpackung erfolgt nach internationalen Qualitätsstandards und durch Einsatz modernster Technik. Als Vertragsvermarkter lagert, sortiert und verpackt BayWa die Ware im Namen der Württembergischen Obstgenossenschaft Raiffeisen eG und vermarktet das Tafelobst an Kunden im In- und Ausland.

Wir arbeiten klimaneutral.

Die BayWa Obst GmbH & Co. KG arbeitet klimaneutral. Den Auftakt zur Klimaneutralstellung bildete 2017 der Standort Kressbronn am Bodensee – der größte und gleichzeitig zentrale Produktionsstandort.
Seit Juni 2018 sind nun auch alle weiteren Standorte in Deutschland klimaneutral. Hierzu gehören der Bio-Obstgroßmarkt in Ravensburg, die Bodensee-Standorte in Ailingen und Oberteuringen, der Neckarobstgroßmarkt in Öhringen sowie Weisenheim am Sand in Rheinland-Pfalz.

T&G Global

LKW von T&G Global bei Nacht.

Die Geschichte von T&G Global begann in Auckland, Neuseeland im Jahre 1897, als der in England geborene Edward Turner Esq. eine Obst-Auktion gründete, die sich zur grössten der Stadt entwickelte. Heute blickt das Unternehmen zurück auf mehr als 120 Jahre „Frische” – Dank engagierter Landwirte, langfristigen und engen Geschäftsbeziehungen und all den Mitarbeitern weltweit, die jeden Tag mit Freude und Leidenschaft ihr Bestes geben.

T&G Global (ehemals: Turners & Growers Limited) ist in Neuseeland Marktführer im Vertrieb und Export von Frischobst. Darüber hinaus hält das Unternehmen die exklusiven Markenrechte für den weltweiten Anbau und die Vermarktung der Apfelsorten Jazz und Envy. T&G ist ständig auf der Suche nach neuen Anbaumethonden und investiert in die Entwicklung von Produkten, Technologien und Innovationen – vom Saatgut bis zum Vertrieb.

Zur Homepage von T&G.

Die Geschichte von T&G Global begann in Auckland, Neuseeland im Jahre 1897, als der in England geborene Edward Turner Esq. eine Obst-Auktion gründete, die sich zur grössten der Stadt entwickelte. Heute blickt das Unternehmen zurück auf mehr als 120 Jahre „Frische” – Dank engagierter Landwirte, langfristigen und engen Geschäftsbeziehungen und all den Mitarbeitern weltweit, die jeden Tag mit Freude und Leidenschaft ihr Bestes geben.

T&G Global (ehemals: Turners & Growers Limited) ist in Neuseeland Marktführer im Vertrieb und Export von Frischobst. Darüber hinaus hält das Unternehmen die exklusiven Markenrechte für den weltweiten Anbau und die Vermarktung der Apfelsorten Jazz und Envy. T&G ist ständig auf der Suche nach neuen Anbaumethonden und investiert in die Entwicklung von Produkten, Technologien und Innovationen – vom Saatgut bis zum Vertrieb.

Zur Homepage von T&G.

TFC – tropical fruit company

tfc

Bereits seit mehr als einem viertel Jahrhundert ist TFC ein Spezialist in der exotischen Obst- und Gemüsebranche. Die Produkte kommen aus aller Welt, z.B. Brasilien, Kolumbien, Peru, Mexiko, China und Vietnam. Insbesondere Avocados und Mangos in „ready-to-eat"-Qualität bereichern das Sortiment. Auch als Importeur von Royal Gala-, Fuji- und Cripps Pink-Äpfeln aus Brasilien ist TFC bei seinen Kunden bekannt.

In mehr als 25 Jahren Betriebsgeschichte ist das Sortiment auf rund 200 verschiedene Obst- und Gemüsesorten gewachsen, die sich hauptsächlich im Lebensmitteleinzelhandel und auf Grosshandelsmärkten in Europa, von Skandinavien bis Spanien, wiederfinden. TFC steht für kundenspezifische Maßarbeit und setzt auf langjährige Beziehungen – nicht nur mit Erzeugern in den Herkunftsländern, sondern auch mit den Abnehmern. Als Partner des Lebensmitteleinzelhandels ist TFC ständig bestrebt, sein Sortiment weiter auszuzbauen.

Bereits seit mehr als einem viertel Jahrhundert ist TFC ein Spezialist in der exotischen Obst- und Gemüsebranche. Die Produkte kommen aus aller Welt, z.B. Brasilien, Kolumbien, Peru, Mexiko, China und Vietnam. Insbesondere Avocados und Mangos in „ready-to-eat"-Qualität bereichern das Sortiment. Auch als Importeur von Royal Gala-, Fuji- und Cripps Pink-Äpfeln aus Brasilien ist TFC bei seinen Kunden bekannt.

In mehr als 25 Jahren Betriebsgeschichte ist das Sortiment auf rund 200 verschiedene Obst- und Gemüsesorten gewachsen, die sich hauptsächlich im Lebensmitteleinzelhandel und auf Grosshandelsmärkten in Europa, von Skandinavien bis Spanien, wiederfinden. TFC steht für kundenspezifische Maßarbeit und setzt auf langjährige Beziehungen – nicht nur mit Erzeugern in den Herkunftsländern, sondern auch mit den Abnehmern. Als Partner des Lebensmitteleinzelhandels ist TFC ständig bestrebt, sein Sortiment weiter auszuzbauen.

Al Dahra BayWa

Al Dahra BayWa Plantage Gewächshaus

Alles begann mit der Frage – wie lassen sich schmackhaftere Tomaten noch schneller und frischer in die Vereinigten Arabischen Emirate bringen? Die Antwort ist: Nicht einfliegen, sondern vor Ort anbauen. So entstand das Joint Venture Al Dahra BayWa mit Sitz in Al Ain.

Modernste Gewächshaustechnologie für diese anspruchsvolle Klimazone und das gegenseitige Vertrauen aller Partner legten den Grundstein einer erfolgreichen Zusammenarbeit. In einem 10 ha großen Glashaus im Herzen der Emirate werden ganzjährig Snacktomaten für den lokalen Markt produziert – mit kurzen Wegen bis zum End-Kunden. Das verspricht mehr Qualität und Frische.

Das Leuchtturmprojekt in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist Teil des Spezialitätengeschäfts der BayWa. Durch den Einstieg in die industrielle Unterglasproduktion hat BayWa es sich zur Aufgabe gemacht, zur nachhaltigen Produktion von Nahrungsmitteln mit höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards beizutragen.

Alles begann mit der Frage – wie lassen sich schmackhaftere Tomaten noch schneller und frischer in die Vereinigten Arabischen Emirate bringen? Die Antwort ist: Nicht einfliegen, sondern vor Ort anbauen. So entstand das Joint Venture Al Dahra BayWa mit Sitz in Al Ain.

Modernste Gewächshaustechnologie für diese anspruchsvolle Klimazone und das gegenseitige Vertrauen aller Partner legten den Grundstein einer erfolgreichen Zusammenarbeit. In einem 10 ha großen Glashaus im Herzen der Emirate werden ganzjährig Snacktomaten für den lokalen Markt produziert – mit kurzen Wegen bis zum End-Kunden. Das verspricht mehr Qualität und Frische.

Das Leuchtturmprojekt in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist Teil des Spezialitätengeschäfts der BayWa. Durch den Einstieg in die industrielle Unterglasproduktion hat BayWa es sich zur Aufgabe gemacht, zur nachhaltigen Produktion von Nahrungsmitteln mit höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards beizutragen.

Go Back to top